DRK-OV-Malterdingen.jpg
MaterialBereitschafts-Dienste

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK in Malterdingen
  2. Intern
  3. Material

Bereitschaften im Notfall

Ansprechpartner

Herr
Tobias Breisacher

Tel: 015140050088

breisacher@drk-malterdingen.de

Fahrzeuge

Sanitätsdienst oder Betreuungsfall: Unser Ortsverein verfügt über zwei Fahrzeuge, mit denen die

Helferinnen und Helfer im Einsatzfall verschiedene Bereiche abdecken können.

KTW der Bereitschaft (mUHS) 83/25-1

Zur Versorgung und von Verletzten steht unserer Bereitschaft ein ausrangierter Rettungswagen zur

Verfügung. In diesem Fahrzeug der Marke Mercedes-Benz besteht die Möglichkeit, eine Person

liegend zu versorgen. Mit eingebauter sowie mobiler Sauerstoffeinheit, elektrischer Absaugpumpe,

automatischem externem Defibrillator und zahlreichem medizinischem Material ist das Fahrzeug für

die Versorgung verschiedenster Notfallpatienten gerüstet. Durch weitere Sanitätsrucksäcke und

-taschen kann die Bestückung ggf. noch erweitert werden.

Mit diesem Fahrzeug rücken wir zuerst aus bei Einsätzen wie z.B. Gebäudebränden.

Mannschaftstransportwagen (MTW) 83/19-1

Das Fahrzeug der Marke Ford ist zusätzlich mit einem Leuchtmast, sowie rundum mit LED Leuchten

ausgerüstet um auch in Dunkelheit sicher arbeiten zu können. Weiter ist im Fahrzeug ein zusätzliches

Aggregat verbaut.

Dieses Fahrzeug ist prädestiniert für einen Einsatz im Betreuungsdienst. Unser MTW rückt also im

Falle eines Betreuungseinsatzes aus.

Sanitätsrucksäcke und -taschen, Material für den Betreuungsdienst

Für eine abgestimmte Versorgung stehen unseren Helfern zahlreiche Rucksäcke und Taschen für die

direkte Erstversorgung von Verletzten oder unverletzten Betroffenen bereit. Zur medizinischen

Ausstattung gehören zum Beispiel Sauerstoff, Beatmungsbeutel und Defibrillator. In den Rucksäcken

befinden sich weiter Verbandsmaterial, Blutdruckmessgerät und Absauggerät sowie

Dokumentationsmaterial.

Unser Material zur Betreuungsdienstlichen Versorgung beziehen wir von einem LKW, welcher in

Kenzingen stationiert ist.

Selbstverständlich sind beide Fahrzeuge mit 4m-Funk ausgerüstet, außerdem stehen Handfunkgeräte

zur Verfügung.